Navigation
BDZV, Kommunikation, Alexander von Schmettow

Alexander von Schmettow neuer Kommunikationschef beim BDZV

Köpfe & Portraits

Ab April wird von Schmettow die interne und externe Kommunikation der Zeitschriftenverleger verantworten und an Hauptgeschäftsführer Dietmar Wolff berichten.

Alexander von Schmettow wird neuer Leiter Kommunikation beim BDZV (Foto: BDZV).

Der BDZV hat Alexander von Schmettow (42) zum neuen Leiter Kommunikation benannt. Der PR-Fachwirt und ausgebildete Redakteur wird ab April 2018 sowohl die verbandsinterne als auch die externe Kommunikation des Spitzenverbands in Berlin verantworten und direkt an Hauptgeschäftsführer Dietmar Wolff berichten.

„Herr von Schmettow kennt sich bestens sowohl in Verbänden als auch auf Unternehmensseite aus. Er hat darüber hinaus erfolgreich für Branchen gearbeitet, die die fortschreitende Digitalisierung gestalten. Wir freuen uns, mit Herrn von Schmettow einen erfahrenen Kommunikationsmanager für den BDZV gewonnen zu haben“, erklärte Wolff.

Der neue Leiter kommt vom Deutschen Sparkassen- und Giroverband (DSGV) in Berlin, wo er als Pressesprecher tätig war. Zuvor arbeitete er im Vorstandsstab und als Konzern-Pressesprecher der Deutschen Telekom in Bonn. Vor seinem Wechsel zur Telekom verantwortete er die Pressearbeit des Bayerischen Journalisten-Verbands in München. Politisches Know-how hat Alexander von Schmettow als persönlicher Referent eines Mitglieds des Europäischen Parlaments (Brüssel/Straßburg) gesammelt. Er folgt auf Hans-Joachim Fuhrmann, der sein Amt nach 30-jähriger Tätigkeit im BDZV niedergelegt und sich als Berater selbständig gemacht hat.

Pressesprecherin des BDZV ist Anja Pasquay.

Druckansicht Seite weiterempfehlen

Newsletter

Empfangen Sie automatisch die Top-News aus der Zeitschriftenbranche.