Navigation

Aktuelle Branchendaten und Prognose

Ergebnisse der Zeitschriftenbranche 2016 und Prognose 2017.

Klicken Sie auf die Präsentation für Informationen zu:

  • Relevanz und Leistung der Verlagsbranche
  • Trend-Umfrage und Branchen-Kennzahlen
  • Medienpolitische Themen
Seite weiterempfehlen

Alle IVW geprüften Titel der Konfessionellen Presse im 4. Quartal 2017:

PDF zum Download

Mit der 7. Auflage des White Paper "Der Zeitschriftenmarkt Deutschland in Zahlen 2014 und Prognose 2015" gibt der VDZ Verband Deutscher Zeitschriftenverleger im Rahmen seiner Studienreihe erneut einen aktualisierten Gesamtüberblick zum deutschen Zeitschriftenmarkt heraus.

Die Untersuchung bietet neben allgemeinen Branchendaten zur Entwicklung der Publikums-, Fach- und konfessionellen Zeitschriften in einem neuen Layout eine detaillierte Analyse der relevanten Geschäftsbereiche Anzeigen, Vertrieb und Digitale Medien. (erschienen: April 2015)

Preise:
VDZ-Mitglieder : 99,00 €
Nicht-Mitglieder : 149,00 €

zzgl. MwSt
    
Bestellungen über: a.mumm(at)vdz.de

Nachrichten zum Thema

PZ Online, IVW, Auflage, Abo, E-Paper

Absolut und relativ erzielte Egmont Ehapas Lustiges Taschenbuch im 4. Quartal 2017 unter allen frei verkäuflichen Zeitschriften das höchste Wachstum...

mehr
Editorial Media, Facebook, Journalismus, NetzDG

Mehr Treppenwitz geht kaum: ausgerechnet Bundesjustizminister Heiko Maas könnte Opfer seines umstrittenen Netzwerkdurchsetzungsgesetzes sein. Denn ein...

mehr
PZ Online, Nielsen, Anzeigen, Umsatz

Der Stern verteidigt 2017 seine Spitzenposition beim Bruttoanzeigenumsatz. Er baut mit einem Umsatz von rund 104 Millionen Euro den Vorsprung vor dem...

mehr
Editorial Media, Umfeldqualität, Werbewirkung

Interview mit Christian Löer, Marketing Direktor Deutschland von Opel, über Umfeldqualität und Werbewirkung.

mehr
PZ Online, IVW, Visits, Mobil

IVW-Visits im Dezember: Insgesamt 99 Angebote aus den Portfolios der PZ-Verlage verbuchten im Dezember 2,22 Milliarden Besuche. 

mehr
PZ Online, AGOF, Digital, Reichweite

Im Dezember erzielten die Digitalangebote im Portfolio der PZ-Verlage eine Bruttoreichweite von 403 Mio. - 46 Mio. oder 13 Prozent mehr als 2017. 

mehr

Newsletter

Empfangen Sie automatisch die Top-News aus der Zeitschriftenbranche.